Aktuelles

Neuigkeiten aus der la:sf.

Dr.in Elisabeth Wagner präsentiert am Fr., 27.8.21 um 18 Uhr ihr neues Buch „Psychische Störungen verstehen – Orientierungshilfe für Angehörige“.
Monika Stockinger (HPE) und Helmut Jelem werden sie ebenfalls durch diesen Abend begleiten.

Zum Buch:
25 % der Menschen in Westeuropa erleiden einmal in ihrem Leben eine behandlungsbedürftige psychische Störung. Daher ist davon auszugehen, dass jeder Mensch in seinem nahen Umfeld zumindest mit einem/einer psychisch Kranken zu tun hat. Viele fragen sich: Wie kann ich diese Krankheit/Störung verstehen? Wie ist die Prognose? Wie soll ich mit dem/der Betroffenen umgehen? Wie kann ich helfen? Wer kann helfen? Wann sind Psychopharmaka nötig und wie gefährlich sind sie wirklich?

Dieses Buch gibt Antworten.Teilnahme via Zoom oder vor Ort an der la:sf (begrenzte Plätze) möglich.
Anmeldungen gerne unter: office@lasf.at

Die Lehranstalt freut sich sehr, eine neue Reihe vorstellen zu können – die Sommerakadamie. Mit diesen zweitägigen Veranstaltungen möchten wir eingetragenen Psychotherapeut*innen und Psychotherapeut*innen in Ausbildung unter Supervision auch im Sommer die Möglichkeit für hochwertige und interessante Fortbildungen in ruhiger Umgebung bieten. Der schöne Garten der la:sf wird zur angenehmen Atmosphäre beitragen.

Den Beginn macht Elisabeth Wagner am 19./20. Juli 2021 mit Brush / Fresh up your tools: Systemische Therapie bei schweren psychischen Störungen. In diesem praxisnahen Seminar wird sie psychiatrische Grundlagen und verantwortungsvolles systemisches Arbeiten mit Personen mit schweren psychischen Störungen vorstellen.

Am 13./14. August 2021 sagt Claudia Bernt Let’s talk about sex. An zwei sehr praxisorientierten Tagen wird Ulrich Clements systemisches Konzept von Sexualtherapie vorgestellt und anhand vieler Reflexions- und Übungsmöglichkeiten ein systemisches Verständnis von sexuellen Problembeschreibungen entwickelt.

Anmeldung ist ab sofort möglich. Inhaltliche und organisatorische Details im FLUGBLATT.

Trauma ist ein Mainstream-Thema geworden und dem entsprechend sind viele verschiedene Trauma-Fortbildungen am Markt. Jedoch: Die Beratung von Menschen, die an Folgen einer Psychotraumatisierung leiden, braucht nicht nur Techniken, sondern vor allem eine sichernde Haltung und einen tragfähigen therapeutischen Rahmen, um aus erlebtem alten Leid in eine Gegenwart und Zukunft mit ausreichend guter Lebensqualität zu kommen.

Die la:sf bietet ab kommenden Oktober die Fortbildungsreihe Traumaspezifische systemische Therapie in Kombination mit EMDR. In fünf auf einander aufbauenden Seminaren werden Ulrike Russinger und Theresia Kosicek den Teilnehmer*innen Forschungsergebnisse der Psychotraumatologie, die inzwischen als wesentlicher Teil der Psychotherapiewissenschaften verstanden werden, verbunden mit den Prämissen und Handlungsspielräumen der systemischen Therapie, näher bringen. Es werden die verschiedenen Methoden sowohl theoretisch vorgestellt als auch praktisch geübt. Zwei Supervisionsblöcke sind Teil der Ausbildung. Die Seminarreihe EMDR, eine international anerkannte Traumakonfrontationsmethode, kann als Ergänzung dazu beim EMDR-Institut Austria gebucht werden.

Anmeldung ist ab sofort möglich. Details zu den Seminaren, Administratorisches, Kosten, etc finden Sie im Kalender der la:sf der bzw. im gemeinsamen Veranstaltungsfolder von la:sf und EMDR-Institut Austria.

Auch im kommenden Studienjahr 2020/21 bieten Iris Seidler und Helmut de Waal wieder Supervision für eingetragene Systemische Psychotherapeut*innen und Systemische Psychotherapeut*innen in Ausbildung unter Supervision ab dem 10. Semester an. Neben Wien werden auch wieder Termine in Linz angeboten. Anmeldung ist erforderlich und ab sofort möglich.


Termine in Wien:
12. Oktober 2020, 14-18 Uhr, Iris Seidler (5 EH)
1. Dezember 2020, 12-20 Uhr, Helmut de Waal (5/10 EH)
21. April 2021, 12-20 Uhr, Helmut de Waal (5/10 EH)
10. Mai 2021, 14-18 Uhr, Iris Seidler (5 EH)
Ort: Trauttmansdorffgasse 3a, 1130 Wien


Termine in Linz:
26. November 2020 abgesagt!
9. Juni 2021, 8.30-16.30, Helmut de Waal (5/10 EH)
Ort: Bischöfliches Priesterseminar, Harrachstraße 7, 4020 Linz


Kosten:
€ 120,– pro 5 Einheiten. Eine Rechnung mit Erlagschein wird ca. 1 Monat vor dem jeweiligen Termin zugeschickt.

Auskunft und Anmeldung unter office@la-sf.at, https://www.lasf.at/kontakt/ oder 01/478 63 00. Detaillierte Informationen zu Organisatorischem entnehmen Sie bitte dem Programmfolder (.pdf) oder dem jeweiligen Kalendereintrag.

Dr. Iris Seidler
Mag.a Dr.in Iris Seidler
Psychotherapeutin (SF), Lehrtherapeutin an der la:sf, Redakteurin der Zeitschrift Systemische Notizen
Dr. Helmut de Waal
Dr. Helmut de Waal
Klinischer Psychologe, Psychotherapeut (SF) in freier Praxis, Supervisor, Lehrtherapeut an der la:sf