Das Logo des Vereins CEURABICS Center for European-Arab and Islamic-Christian Studies

Ein Workshop für das Verständnis unter Menschen. Fokus arabischer Raum

Begegnungen mit Menschen aus dem arabischen Raum werden immer häufiger, im öffentlichen wie im privaten Raum und auch in psychotherapeutischen Praxen. Unterschiedliche Sprachen wie auch verschiedene kulturelle Traditionen können zwar eine Barriere darstellen, beinhalten aber gleichzeitig die Möglichkeit für persönliches/menschliches Wachstum. Eine offenere Annäherung wird unterstützt durch ein besseres Verständnis der Wirklichkeitskonstruktionen des Gegenübers. Um eine andere Realität und Perspektive einnehmen zu können, ist es manchmal wichtig, seine eigenen Schuhe auszuziehen und die einer anderen Person anzuziehen. Unter diesem Motto steht die neue Fortbildungsveranstaltung In den Schuhen des Orients.

Die la:sf hat mit Lisa Lenz-Ayoub und Donata Kremsner zwei Vertreterinnen des Vereins CEURABICS (Center for European-Arab and Islamic-Christian Studies, https://www.ceurabics.com) eingeladen, einen Workshop zu gestalten. Diese praxisorientierte Fortbildung am 17. April 2020 soll Kenntnisse vermitteln und Erfahrungen anbieten, um die interkulturelle Kompetenz zu vergrößern und somit auch Psychotherapeut*innen eine lösungsorientierte Zusammenarbeit mit Klient*innen aus dem Nahen Osten zu erleichtern.

Details und Organisatorisches unter https://www.lasf.at/events/in-den-schuhen-des-orients/

Anmeldung ist ab sofort möglich unter office@la-sf.at oder www.lasf.at/kontakt.