Titelbild des Flyers der Sommerakademie 2021 der lasf. Ein mit Zitronen, Eiswürfeln und Minze gefüllter Glaskrug auf einem Holztisch mit grün-weiß karierter Serviette neben einer halben Zitrone

Sommerakademie: Persönlichkeitsstörungen – Was sollten systemische Therapeut*innen wissen und können?

Elisabeth Wagner:
Persönlichkeitsstörungen – Was sollten systemische Therapeut*innen wissen und können?

So umstritten das Konzept „Persönlichkeitsstörung“ im systemischen Fachdiskurs ist, so unübersehbar sind doch die Schwierigkeiten, die mit der Behandlung von Menschen mit „Persönlichkeitsstörungen“ einhergehen. Vor allem die Borderline-Störung stellt hohe Anforderungen an die Fähigkeit, eine konstruktive therapeutische Beziehung aufrechtzuerhalten.

In den beiden Seminartagen werden nach einer theoretischen Einführung praxisnah die notwendigen Modifikationen des typischen systemischen Vorgehens dargestellt. Die Fallanliegen der Teilnehmenden können supervisorisch besprochen werden. Auch die diagnostische Neuordnung der Persönlichkeitsstörungen im ICD-11 wird vorgestellt.

Datum: 8. und 9. Juli 2022, 9–17.30 Uhr (16 EH)
Kosten: € 285,– (€ 225,- für Student*innen)
Veranstaltungsort: lasf, Trauttmansdorffgasse 3a, 1130 Wien
Anmeldung: office@lasf.at oder +43 1 478 63 00

Flyer Sommerakademie 2022

Dr.in Elisabeth Wagner

Lehrtherapeutin für systemische Familientherapie an der la:sf, psychiatrische und psychotherapeutische Tätigkeit in diversen institutionellen Kontexten (vor allem forensische Psychiatrie und Suchttherapie) sowie in freier Praxis.
„Praxisbuch Systemische Therapie“ (www.lasf.at/buecher/)

Weitere Termine

Datum

8. Juli 2022

Uhrzeit

9:00 - 17:30

Veranstaltungsort

la:sf
Trauttmansdorffgasse 3A, 1130 Wien
Kategorie

Newsletter abonnieren!

Jetzt anmelden